Leichte Sprache

Schreibe kurz – und sie werden es lesen. Schreibe klar – und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten. – Joseph Pulitzer

Hurraki ist ein Onlinelexikon in Leichter Sprache. Das heißt bei Hurraki gibt es freie, kostenlose und zur Weiterverbreitung gedachte Einträge in Leichter Sprache.

Menschen mit Behinderung sollen überall dabei sein.
Und überall mitmachen können.
Barrieren sollen abgebaut werden

Schwere Sprache kann eine Barriere sein.
Leichte Sprache kann helfen Barrieren abzubauen.

Viele Menschen reden umständlich.
Nicht jeder versteht das.
Die Wörter bei Hurraki soll jeder verstehen können.
Niemand soll ausgegrenzt werden.
Alle haben ein Recht auf Information.

Hurraki ist ein Lexikon für Leichte Sprache.
Hurraki ist ein offenes Projekt für alle.
Hurraki ist kostenlos
Jeder darf die Wörter lesen.
Jeder kann mitmachen.

Unser erstes Projekt war HWelt. Wir wollten das Projekt zugänglich für alle machen. Neben den technischen Barrieren, störten uns auch die Inhaltlichen. Das heißt, wir wollten schwer zu verstehende Wörter erklären. Schnell war die Idee geboren, hierfür eine Datenbank aufzubauen. Hurraki – Das Wörterbuch für Leichte Sprache. Anfang des Millennium hatten wir die grobe Struktur dafür und verschiedene Möglichkeiten ausprobiert. Im Jahr 2006 entschieden wir uns das Wörterbuch für Leichte Sprache öffentlich zu machen und für alle zur Verfügung zu stellen.

Seither ist viel passiert. Wir haben viele Interessante Leute kennen gelernt, die von der Idee der Leichten Sprache genauso begeistert sind wie wir selbst. Und Hurraki entwickelt sich ständig weiter. Einige der Entwicklungen sind nicht immer gleich sichtbar. Viele Sachen sind dazu gekommen wie zum Beispiel, Systemtexte in Leichter Sprache, ein Suchplugin für Browser, eine Buchdruckfunktion, ein Blog, ein Leichte Sprache Plugin für Blogger, eine Leichte Sprache Bilderdatenbank, Leichte Sprache Apps, ein Leichte Sprache Spickzettel und vieles mehr.

Das Wörterbuch

Wörterbuch ist nicht mehr richtig. Hurraki hat als Wörterbuch angefangen, ist aber heute treffender als Lexikon zu bezeichnen. Hurraki ist also ein Onlinelexikon und nutzt wie Wikipedia, die Mediawiki-Software. Hurraki bietet einen Rahmen, die Leichte Sprache Gemeinschaft gestaltet das Lexikon inhaltlich. Mit Stand 2017 gibt es nahezu 3000 Einträge, erstellt von rund 600 angemeldeten Nutzern und weiteren nicht angemeldeten Nutzern. Die genauen und aktuellen Zahlen lassen sich im Wiki unter Werkzeuge oder hier nachschlagen. Täglich besuchen im Schnitt zwischen 5000 und 6000 Menschen (Unique Visit) die Hurraki Lexika. Es gibt Einträge zum Grundwortschatz, zu Fach- und Fremdwörtern, über Personen aus Politik, Kultur, Sport und Geschichte, über Länder und Orte, Tiere und Natur. Auch praktisches wie Rezepte in Leichter Sprache sind zu finden. Die Plattform ist so offen wie möglich angelegt, so dass das Mitmachen Spaß macht. Der Kreativität und dem Ideenreichtum der Mitschreibenden sind keine Grenzen gesetzt. Was ist deine Idee für einen neuen Eintrag?

Nicht nur die Inhalte bei Hurraki sollen barrierearm sein. Auch die gesamte Nutzung des Lexikons soll so einfach wie möglich gestaltet sein. So sind zum Beispiel auch die Systemtexte der Software in Leichter Sprache gehalten. Und wer nur schnell mal einen Tippfehler verbessern möchte, braucht sich hierfür nicht extra ein Benutzerkonto anlegen.

Die Einträge sind bei Hurraki sind frei verfügbar. Genauer die Einträge stehen unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY-SA). Das heißt, viele können die Einträge aus dem Lexikon für eigene Texte und Veröffentlichungen nutzen. Genau so wichtig ist es für Hurraki auch, dass viele beim Projekt mitmachen und neue Texte schreiben, vorhandene ergänzen und wenn notwendig korrigieren.

Das Hurraki Lexika sind Teil der Open Educational Resources.

nach oben

Der Bilderserver

In den europäischen Regeln für Leichte Sprache steht:

Viele Menschen können einen Text schwer lesen.
Dann können Bilder helfen.
Bilder können erklären, um was es in dem Text geht.
Verwenden Sie immer Bilder,
die klar und leicht verständlich sind.
Die Bilder müssen eindeutig zu dem Text passen.
Achten Sie zum Beispiel darauf,
dass auf den Bildern nicht zu viele Dinge sind.
Das kann verwirrend sein.
Verwenden Sie immer Bilder, die für die Leser passen.
Verwenden Sie zum Beispiel niemals
Bilder für Kinder, wenn Sie für Erwachsene schreiben.

Viele Leichte Sprache Texte profitieren von ergänzenden und erklärenden Bildern. Hier gibt es eine ganze Reihe von Illustratoren und Unternehmen, die Zeichnungen anbieten. Der Vorteil bei diesen Zeichnungen ist, dass diese speziell für Leichte Sprache Texte angefertigt wurden. Allerdings eignen sich kommerziell erwerbbare Zeichnungen nicht für ein offenes Projekt wie Hurraki. Von einigen werden Zeichnungen für Leichte Sprache Texte auch kritisch gesehen. Hier, so die Kritiker, ist es möglich, dass je nach Zeichenstil, beim Betrachter der Eindruck entstehen könnte, dass die Zeichnungen für Kinder gedacht seien.

HDrei stellt Bilder unter einer offenen Lizenz zur Verfügung. Die Bilder können für eigene Leichte Sprache Texte, sowie Hurraki Artikel verwendet werden. Auch hier stellt HHH den Rahmen für das Projekt zur Verfügung, Inhalte steuern die ehrenamtlichen Nutzer bei. Dies bietet den Vorteil, dass aus den unterschiedlichen Sprachwikis die Nutzer auf eine gemeinsame Datenbank zugreifen können, bzw. Bilder für andere Hurraki Lexika zur Verfügung stellen können. Weiter bietet HDrei eine Möglichkeit sich am Thema Leichte Sprache zu beteiligen ohne in die Textarbeit einzusteigen.

nach oben

Das Tagebuch

Neben den Hurraki Lexika gibt es auch einen Blog, das Hurraki Tagebuch. Im Moment nur in Deutsch. Hier gibt es Berichte rumd um das Thema Leichte Sprache. Welche interessanten Angebote gibt es, Interviews und Meinungen, neue Entwicklungen, Terminankündigungen zu Veranstaltungen, Buchbesprechungen, Bachelorarbeiten und einiges mehr ist hier zu finden. Sämtliche Artikel sind in Leichter Sprache gehalten. Und hier ist auch der Ort an dem es neue Entwicklungen zu Hurraki selbst zu erfahren gibt.

Du willst auf eine Veranstaltung hinweisen, kennst ein interessantes Leichte Sprache Projekt oder hast vielleicht selbst einen spannenden Artikel zum Thema in Leichter Sprache geschrieben. Schreibe uns eine Email.

nach oben

Werkzeuge

Zu den Lexika gibt es eine Reihe von Werkzeugen, die als Helfer gedacht sind, Leichte Sprache Texte zu schreiben, Leichte Sprache zu nutzen und das Thema bekannter zu machen. Zum Beispiel:

  • Browser Such-Plugin: Die meisten Browser haben die gängigen Suchmaschinen vorinstalliert. Hier läßt sich auch Hurraki als „Suchmaschine“ hinterlegen. Einmal ausgewählt, lassen sich beim surfen im Web, schwere Wörter markieren und im Hurraki Wörterbuch nachschlagen. Um Hurraki als Suchmaschine hinzu zu fügen, einfach auf die Hurraki Seite gehen und im Browser im Suchfeld auf hinzufügen klicken. Bei manchen Browsern erscheint auch ein grünes Pluszeichen zum anklicken. Oder alternativ über das Mycroft Project installieren.
  • Leichte Sprache Spickzettel: Texte in Leichter Sprache schreiben ist gar nicht so einfach. Und wie war das noch mal mit dem Wikitext? Gut, wenn man einen kleinen Spickzettel hat, mit den wichtigsten Leichte Sprache Regeln und den Wikitext Formatierungen. Einfach ausdrucken, zusammenfalten und immer dabei haben. Wie das geht, steht im Hurraki Tagebuch. Dort gibt es auch die PDF Datei zum Ausdrucken. Leichte Sprache Regeln für die Hosentasche
  • Leichte Sprache Flyer: Von Hurraki gibt es auch einen Flyer mit den Leichte Sprache Regeln. Dieser ist ausführlicher als der oben erwähnte Spickzettel. Du brauchst Flyer für deine Leichte Sprache Veranstaltung. Schreib uns eine Email.
  • Buchdruckfunktion: Hurraki ist ein Online Lexika. Manche hätten aber lieber ein Buch. Wer das möchte, kann die Buchdruckfunktion von Hurraki verwenden. Hier lassen sich einzelne Begriffe und/oder Kategorien zusammenstellen, die naher im Buch sein sollen. Beispiele stehen im Hurraki Bücherregal. Wie man selbst ein Buch zusammenstellt steht auf den Hurraki Hilfeseiten.
  • Hilfe: Die Mediawikisoftware wird kontinuierlich weiter entwickelt. Viele Barrieren wurden abgebaut und manche Funktionen sind selbsterklärend. Aber eben nicht alles. Wikitext schreiben kann manchmal auch verwirrend sein. Hier helfen die Hilfeseiten von Wikipedia und natürlich die Hilfeseiten von Hurraki. Und weil Hurraki ein Mitmachprojekt ist, kann jeder auch an den Hilfeseiten mitschreiben und neuen Benutzern helfen.
  • Leichte Sprache Videos: Von Hurraki gibt es auch einen Youtube Kanal. Hier gibt es eigene Videos, zum Beispiel einen Imagefilm für Leichte Sprache und Tutorials für das Wiki. Und es gibt Videos von Dritten zum Thema Leichte Sprache. Hier geht es zum Hurraki Youtube Kanal.
  • Offene API: Die Hurraki Lexika haben eine offene Programmierschnittstelle. So können Programmierer, Leichte Sprache Texte auf ihrer eigenen Webseite oder in ihrer App benutzen.
  • WordPress Plugin: Ein Beispiel was man mit der API machen kann, zeigt Hurrakify. Ein Plugin für WordPress. Im WordPress Pluginverzeichnis gibt es alle Infos zu Hurrakify. Hurrakify ist Open Source. Das heißt, auch hier ist Mitmachen erwünscht. Den Code zu Hurrakify gibt es bei Github.
  • Leichte Sprache Apps: Hurraki hat Apps für iPhone und Android Geräte gemacht. Diese gibt es bei iTunes und Google Play. Auch diese Software ist Open Source und gibt es bei Github. Die Apps sind allerdings schon etwas angestaubt und funktionieren nur mit älteren Geräten bzw. Betriebssystemen. Wer die Apps besser machen möchte oder selbst eine Idee für eine Hurraki App hat, ist herzlich eingeladen bei Github mitzumachen.
  • Mobile Version: Die Mediawiki Sofware wird ständig weiter entwickelt. So, dass es mittlerweile auch eine Mobile Version von Hurraki gibt. Diese wird automatisch ausgewählt, wenn man Hurraki mit dem Smartphone aufruft.
  • LanguageTool: LanguageTool ist eine Software die Texte prüfen kann. Sie Software kennt auch einige Leichte Sprache Regeln. Hier geht es zum LanguageTool in Leichter Sprache. Auch LanguageTool ist ein Open Source Projekt bei dem mitmachen erwünscht ist. Wie man bei LanguageTool mitmachen kann, steht hier: Make LanguageTool Better!
  • Leichte Sprache für Azubis und Studierende: Auszubildende der Heilerziehungspflege und Studierende der Heilpädagogik interessieren sich sicher auch für das Thema Leichte Sprache. Wie Leichte Sprache und das Hurraki Wörterbuch für ein Projekt in Ausbildung und Studium genutzt werden kann, steht auf der Projektausschreibung für Schulen und Unis. Interesse das Lexikon für Leichte Sprache mitzugestalten? Gerne schicken wir einen Klassensatz mit der Projektausschreibung Beispielprojekten.
  • Soziale Medien: Bei Facebook, Twitter und Google+ ist Hurraki ebenfalls vertreten.

nach oben

Erwähnungen

Wer sich mit dem Thema Leichte Sprache beschäftigt, wird vermutlich auch auf Hurraki stoßen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Hurraki in zahlreichen Zeitungsartikeln, Büchern, Blogs, Datenbankeinträgen, Facharbeiten, Radio und Fernsehen Erwähnung findet und auch immer öfter für eigene Texte genutzt wird. Und das in vielen Sprachen, weltweit, zum Beispiel in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein, Großbritannien, USA, Irland, Russland, Indien, Italien, Spanien. Hier ein kleiner Auszug von Zeitungen, Magazinen, Büchern und Internetseiten die über Hurraki berichten oder auf Hurraki verlinken.

e-Include, the e-journal of Inclusion Europe, bagfa Inklusionsprojekt, Bundeskanzlerin, Web ohne Barrieren, Spaß am Lesen Verlag, Kobinet Nachrichten, epiKurier, Easy Uni, Deutscher Bildungsserver, Mycroft Project, Fudder, Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (ZB Zeitschrift: Behinderung & Beruf Ausgabe 4-2008), Schwäbisches Tagblatt, Einfach teilhaben (Bundesministerium für Arbeit und Soziales), Haus der Bayerischen Geschichte (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst), Badische Zeitung, Diversity Jobs, Westdeutsche Zeitung, Österreichisches Schulportal, Pfälzischer Merkur, Choice Forum, anffas, Domus Verlag, Chilli , Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland e.V., Inklusionslandkarte Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V., Unterstütze Kommunikation Netzwerk, Open Educational Resources, Marlem-Software, Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik, REHADAT, Recht leicht – Kuratorium für Journalistenausbildung, Bundesfachstelle Barrierefreiheit, Konstantin von Notz, Heinrich-Böll-Stiftung, Behinderung und Technik, Jungle World, Digital informiert – im Job integriert – Di-Ji, SWR2 Wissen (Sendung vom 19.04.2014), Disability Studies in Deutschland, Familienratgeber der Aktion Mensch, Zeit Online, Bürgermeister von Hamburg – Olaf Scholz, Bündnis 90 / Die Grünen, Inklusive Medienbildung, Aktion Mensch, Transparent Language, Fluent in 3 Months, LearnOutLive, MS in Germany, Vivien Schramm, Kompass Stadtmagazin: Inklusion Leichte Sprache, Bundeszentrale für politische Bildung – Digitale Inklusion, Westdeutscher Rundfunk, Bachelorarbeit Geschichte der Leichten Sprache, Arbeit an der Universität Triest von Serena Collina, Sprache barrierefrei gestalten ISBN-13: 978-3732900237, Ist-Analyse zu freien Bildungsmaterialien ISBN-13: 978-3738637571, Disability Studies ASIN: B00ADFFLYW, Duden Ratgeber Leichte Sprache ISBN-13: 978-3411756186, Duden Leichte Sprache: Theoretische Grundlagen ISBN-13: 978-3411756162, Leichte Sprache – Das Regelbuch ISBN-13: 978-3643129079, Webstandards für ein zugängliches und nutzbares Internet ISBN-13: 978-3898645201

nach oben

Mitmachen


Hurraki ist ein Mitmachprojekt. Alle können mitmachen. Es gibt viele Möglichkeiten mitzumachen. Zum Beispiel:

  • Artikel schreiben: Alles ist möglich. Artikel zur Geschichte, Geografie, Natur, Technik, Internet, Sport, Personen, Ortschaften, Sehenswürdigkeiten, Rezepte, Anleitungen, Fachwörter, aktuelle Ereignisse, Wahlen und mehr
  • Artikel ergänzen: Es gibt schon viele Artikel in den Lexika. Aber vielleicht fehlt noch etwas. Schreibe es dazu.
  • Artikel prüfen: Versteht man den Artikel gut. Oder kann man den Artikel noch besser schreiben? Mache Vorschläge auf den dazugehörigen Diskussionsseiten oder schreibe gleich deine Verbesserungen in den Artikel.
  • Artikel korrigieren: Tipp- oder Schreibfehler entdeckt. Am Besten gleich korrigieren.
  • Fotografieren: Du machst gerne Bilder? Viele Artikel waren noch auf ein schönes Bild. Hier gibt es eine Übersicht mit Artikeln die noch auf ein Bild warten: Bild gesucht
  • Zeichnen: Manchmal kann auch mit einer Zeichnung etwas gut erklären. Zeichnungen können wie Bilder auch bei HDrei.org eingestellt werden.
  • Vorlagen: Eine Idee für eine gute Mediawikivorlage. Neue Vorlagen sind willkommen. Hier gibt es eine Übersicht, welche Vorlagen es schon gibt: Vorlagen
  • Bots: Häufig wiederkehrende Aufgaben kann ein Bot übernehmen. Technische Helferlein sind willkommen.
  • Kategorien: Welcher Artikel passt wohin? Lege neue Kategorien an oder sortiere vorhandene Artikel ein. Eine Übersicht, welche Artikel noch keine Kategorie haben gibt es hier.
  • Artikel übersetzen: Hurraki gibt es auch in Englisch und Spanisch. Übersetze vorhandene Artikel in eine andere Sprache.
  • Hilfe: Unterstütze neue Benutzer sich im Wiki zurecht zu finden. Biete dich als Mentor an.
  • Hilfeseiten: Welche Hilfeseiten sollte es noch geben? Lege eine Hilfeseite an.
  • Tutorials: Manchmal kann man etwas besser in einem Video, Screencast besser erklären. Mache eine Hilfevideo
  • Kurse: Biete einen Workshop für Interessierte an und erkläre die Leichte Sprache Regeln und den Umgang mit dem Hurraki Wiki.
  • Weitersagen: Berichte anderen von der Idee der Leichten Sprache oder verteile Flyer. Gerne schicken wir dir welche.
  • Grafik und Layout: Hurraki Flyer, Spickzettel, Poster, Logos schöner machen. Oder eine völlig neue Idee. Auch hier kann man mitmachen
  • Bloggen: Zum Thema Leichte Sprache gibt es viele neue Entwicklungen. Schreibe einen Blogartikel für das Tagebuch zu einem Termin, einem neuen Buch, einer Veranstaltung, Fortbildung, Workshop, Facharbeit oder was es sonst hier spannendes zu berichten gibt. Einfach den Leichte Sprache Blog Artikel mailen.
  • Programmierer und Entwickler: Software wird ständig weiterentwickelt. Hilf mit die vorhandene Software wie die Apps und das Hurrakify WordPress Plugin auf dem neusten Stand zu halten. Oder du hast eine neue Idee für eine Leichte Sprache Software. Mehr bei Github
  • Hurraki besser machen: Ideen, Anregungen, Vorschläge sind willkommen. Per Email oder auf den Diskussionsseiten im Wiki.

nach oben